HalleBeachPark VolleyEventsServiceCommunityMyVolleyWir über unspowered by SPORTHOSTING
Sie befinden sich hier: Volleyball-Online > Halle > WeltligaSamstag, 19.04.14

 Halle 
  Nationalteams 
  Europa-Pokal 
  DVV-Pokal 
  1.Liga 
  2.Liga 
  3.Liga 
  Regionalligen 
  Ligastatistik 
  Weitere Ligen ... 
  Jugend 
  Behinderte 
  News 
  Regeln 
  Hallenforum 
  Pinnwand 
   
  Olympia 
  WM 
  EM 
  Weltliga 
  European League 
  Grand-Prix 
 Beach 
 Park Volley 
 Events 
 Service 
 Community 
 MyVolley 
 Wir über uns 

Weitere Links
BaWü Beach
WVV Beach

mehr Links



Weltliga


Die deutsche Männer-Nationalmannschaft durfte 2001 - 2003 an der Weltliga teilnehmen.
In vier Vierergruppen wird bei diesem Wettbewerb in der Vorrunde in Heim- und Auswärtsspielen gespielt. Dabei werden grundsätzlich an einem Wochenende innerhalb von zwei Tagen zwei Spiele hintereinander gespielt. Aus jeder Gruppe qualifizieren sich die beiden Gruppenersten für die Endrunde.
Insgesamt schüttet die FIVB bei diesem Wettbewerb - neben einigen Weltranglistenpunkten - 15 Millionen US-Dollar aus (Stand 2003).

Die Männer nehmen seit 2004 an der European League teil.

Die Frauen nehmen am Grand Prix teil.

Weltliga-Nachrichten

World League 2012: DVV-Männer spielen in Frankfurt/Main

(Nachricht vom 16.02.2012, 14:47 Uhr )

Die World League gastiert über Pfingsten 2012 in Frankfurt/Main. Darauf einigten sich der Deutsche Volleyball-Verband, die Stadt Frankfurt und der Hessische Volleyball-Verband. Vom 25. bis 27. Mai spielen dann die Top-Teams aus Argentinien, Bulgarien, Portugal und Deutschland in der Fraport Arena (ehemals Ballsporthalle) um Punkte.

Das Turnier in der Bankenmetropole ist das Erste von den insgesamt vier Vorrunden-Turnieren der Gruppe D. Es folgen die Turniere in Buenos Aires/Argentinien (15. bis 17. Juni), Guimaraes/Portugal (22. bis 24. Juni) und Sofia/Bulgarien (29. Juni bis 1. Juli). Von den insgesamt 16 World League-Teilnehmern, qualifizieren sich die vier Gruppensieger, der beste Gruppenzweite sowie Gastgeber Bulgarien für das Finalturnier in Sofia (4. bis 8. Juli). Sollte Bulgarien die Vorrundengruppe D gewinnen, ziehen die beiden besten Gruppenzweiten in das Finalturnier ein.

DVV-Sportdirektor Günter Hamel meint zum Turnier vor der „Haustür“ (die DVV-Geschäftsstelle hat ihren Sitz in Frankfurt): „Es freut mich, dass wir mit der Stadt Frankfurt einen Partner gefunden haben, der sich für die World League sehr stark gemacht hat. Wir haben nun die Aufgabe, die Halle zu füllen, die Mannschaft die Aufgabe, erfolgreich zu spielen. Ich glaube, wir haben gute Chancen, dass beides gelingt.“

Kapitän Björn Andrae sagt: „Für uns ist die World League unglaublich wichtig, nicht nur als Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation. Es ist einfach das beste Turnier mit den besten Mannschaften, und um wirklich oben dabei zu sein, braucht man die World League... Klar wollen wir so weit wie möglich nach vorne, aber das wichtigste ist erst einmal die Olympia-Qualifikation. Und eine bessere Vorbereitung für die Qualifikation gibt es wohl nicht.“

Die DVV-Männer nehmen 2012 zum neunten Mal am jährlichen Premium-Wettbewerb des Volleyball-Weltverbandes FIVB teil. Noch nie gelang es einem deutschen Team, sich für die Finalrunde zu qualifizieren – 2012 wird der nächste Anlauf unternommen. Darüber hinaus ist das Turnier in Frankfurt eine optimale Vorbereitung für das finale Olympia-Qualifikationsturnier in Berlin (8. bis 10. Juni). Dann spielen Björn Andrae & Co gegen drei noch nicht bekannte Gegner um ein letztes London-Ticket.

Erste Informationen zu der World League sind auf der Extra-Homepage www.volleyball-worldleague.de zu finden

Die Vorrundengruppen in der Übersicht
Gruppe A: Russland, Kuba, Serbien, Japan
Gruppe B: Brasilien, Polen, Finnland, Kanada
Gruppe C: Italien, USA, Frankreich, Südkorea
Gruppe D: Argentinien, Bulgarien, Deutschland, Portugal

Die Termine der Vorrunden-Termine
1) 25. bis 27. Mai in Frankfurt/Main
2) 15. bis 17. Juni in Buenos Aires/Argentinien
3) 22. bis 24. Juni in Guimaraes/Portugal
4) 29. Juni bis 1. Juli in Sofia/Bulgarien
(Autor: DVV)

Die DVV-Männer spielen - wie schon im vergangenen Jahr - u.a. wieder gegen Bulgarien. Zu sehen sind die Volleyball-Stars in der FRAPORT Arena in Frankfurt/Main.
( © Conny Kurth)


Übersicht

05.07.DVV-Männer unterliegen Olympiasieger
Die DVV-Männer haben den ersten von zwei Vergleichen mit Olympiasieger Russland verloren, können aber immer noch die Qualifikation für die World League-Finalrunde schaffen: Vor 2.600 Zuschauern in der FRAPORT Arena in Frankfurt am Main unterlag die deutsche Mannschaft dem Olympiasieger nach einer 2:0-Satzführung mit 2:3 (25-21, 25-18, 22-25, 16-25, 7-15), kletterte durch den Punktgewinn aber auf Rang drei der Tabelle.
27.03.Heimspiele in Bremen und Frankfurt am Main
Zum zehnten Mal nimmt eine deutsche Männer-Nationalmannschaft an der World League, dem jährlichen Premium-Wettbewerb des Weltverbandes FIVB, teil. Nun steht fest, wo die zwei Heimspiel-Wochenenden ausgetragen werden: Zum kleinen „Jubiläum“ können sich Bremen auf Kuba (22./23. Juni) und Frankfurt am Main auf Olympiasieger Russland (5./6. Juli) freuen, zwei der weltbesten und attraktivsten Teams.
03.12.DVV-Männer gegen Weltspitze
Die Volleyball-Fans und die DVV-Männer können sich 2013 auf eine hoch interessante World League freuen: Der Olympia-Fünfte trifft in seiner Sechsergruppe auf Olympiasieger Russland, den Olympia-Dritten Italien, den Weltranglisten-Sechsten Kuba, Europameister Serbien und den Iran. Die Doppel-Heimspiele wird es gegen Russland und Kuba geben, dreimal muss die Mannschaft auswärts antreten.
25.11.Drei-Punkte-Wertung wird ab 2013/14 in allen Ligen eingeführt
Ab der Saison 2013/14 wird im deutschen Volleyball von der Bundesliga bis zur Kreisliga die Drei-Punkte-Wertung eingeführt. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Hauptausschuss des Deutschen Volleyball-Verbands (DVV) auf Antrag der Deutschen Volleyball-Liga (DVL).
25.06.Vier Punkte noch bis zur Finalrunde der Weltliga!
Nur noch vier Punkte bis zur Erfüllung eines Traums, bis zum Erreichen einer historischen Leistung: Die DVV-Männer benötigen beim abschließenden Vorrundenturnier der World League in Sofia/BUL (29. Juni bis 1. Juli) nur noch vier Punkte, um bei der neunten Teilnahme erstmals in der World League-Geschichte in die Finalrunde einzuziehen. Ein klarer Sieg und eine knappe Niederlage wären bereits ausreichend.
24.06.DVV-Männer mit einem Bein in Finalrunde
Die DVV-Männer können mit den Planungen für die erstmalige Teilnahme an der Finalrunde der World League beginnen: Durch das abschließende 3:1 (25-20, 28-26, 22-25, 25-22) gegen Bulgarien in Guimaraes/POR baute die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen den Vorsprung auf die zweitplatzierten Bulgaren bei einer Bilanz von 7:2-Siegen auf sechs Zähler Vorsprung auf.
23.06.DVV-Männer mit weiterem Schritt Richtung Finalrunde
Die DVV-Männer haben in Guimaraes/POR einen weiteren Schritt zur ersten Finalrunden-Teilnahme in der World League-Historie getan: Gegen Argentinien blieb die DVV-Auswahl auch im siebten Spiel beider Teams im Rahmen der World League siegreich, dieses Mal mit 3:0 (25-20, 25-19, 25-18). Mit 6:2-Siegen und 19 Punkten hat die deutsche Mannschaft drei Punkte Vorsprung vor Bulgarien (3:0 gegen Portugal).
22.06.DVV-Männer ohne Probleme gegen Portugal
Die DVV-Männer haben leicht und locker die Tabellenführung in der Gruppe D der World League behalten und ausgebaut: In Guimaraes/POR gewann die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen 3:0 (25-18, 25-15, 25-21) gegen den Gastgeber und hat nun drei Zähler Vorsprung auf Bulgarien und Argentinien (je 13 Punkte), die sich zuvor 3:2 (für Bulgarien) getrennt hatten.
21.05.Letzter Härtetest der DVV-Männer gegen Ägypten
Afrikameister Ägypten dient den DVV-Männern als letzter Härtetest vor dem finalen Olympia-Qualifikationsturnier in Berlin (8. Bis 10. Juni): In Dessau (2. Juni um 17.00 Uhr) und Nordhausen (3. Juni um 16.00 Uhr) treffen der Weltranglisten-13. Deutschland und der Weltranglisten-11. Ägypten aufeinander.
21.03.29 Spieler zum Lehrgangsstart eingeladen
Gleich 29 Spieler hat Neu-Bundestrainer Vital Heynen mit einem ersten Informationsschreiben über den Verlauf des Olympia-Jahres 2012 in Kenntnis gesetzt - zumindest zu Beginn der Vorbereitung am 10. April in Maaseik/BEL möchte Heynen sich über alle einen Überblick verschaffen. Mit Simon Hirsch, Tom Strohbach, Björn Höhne, Paul Sprung, Philipp Jankowski, Georg Klein und Hans Cipowicz sind sieben junge Spieler dabei, die erstmals im Kreis der Männer-Nationalmannschaft erscheinen.
 
MyVolley
Emailadresse:

Passwort:


Termine
6.5. - 10.5.:
Jugend trainiert für Olympia - Finale Halle

30.5. - 1.6.:
Bundespokal in Biedenkopf

31.8. - 21.9.:
Weltmeisterschaft der Männer in Polen

23.9. - 10.10.:
Weltmeisterschaft der Frauen in Italien mit Deutschland


TV-Tipps
momentan keine TV-Zeiten bekannt


Turnierkalender
19.04.2014: Köln
[WVV-Beach-Serie] Köln-Holweide


19.04.2014: Köln
[WVV-Beach-Serie] Köln-Holweide


19.04.2014: Köln-Holweide
[WVV-Beach-Serie] Köln-Holweide


19.04.2014: Köln
[WVV-Beach-Serie] Köln-Holweide


maintained by Sven Claussen, © 1997 - 2014
e-mails to sven@volleyball-online.de