HalleBeachPark VolleyEventsServiceCommunityMyVolleyWir über unspowered by SPORTHOSTING
Sie befinden sich hier: Volleyball-Online > Halle > WeltligaDonnerstag, 23.10.14

 Halle 
  Nationalteams 
  Europa-Pokal 
  DVV-Pokal 
  1.Liga 
  2.Liga 
  3.Liga 
  Regionalligen 
  Ligastatistik 
  Weitere Ligen ... 
  Jugend 
  Behinderte 
  News 
  Regeln 
  Hallenforum 
  Pinnwand 
   
  Olympia 
  WM 
  EM 
  Weltliga 
  European League 
  Grand-Prix 
 Beach 
 Park Volley 
 Events 
 Service 
 Community 
 MyVolley 
 Wir über uns 

Weitere Links
BaWü Beach
WVV Beach

mehr Links



Weltliga


Die deutsche Männer-Nationalmannschaft durfte 2001 - 2003 an der Weltliga teilnehmen.
In vier Vierergruppen wird bei diesem Wettbewerb in der Vorrunde in Heim- und Auswärtsspielen gespielt. Dabei werden grundsätzlich an einem Wochenende innerhalb von zwei Tagen zwei Spiele hintereinander gespielt. Aus jeder Gruppe qualifizieren sich die beiden Gruppenersten für die Endrunde.
Insgesamt schüttet die FIVB bei diesem Wettbewerb - neben einigen Weltranglistenpunkten - 15 Millionen US-Dollar aus (Stand 2003).

Die Männer nehmen seit 2004 an der European League teil.

Die Frauen nehmen am Grand Prix teil.

Weltliga-Nachrichten

MTV München drängt auf Wiedergutmachung

(Nachricht vom 06.10.2011, 10:38 Uhr )

Nach der Auftaktniederlage in der Bayernliga wollen die Volleyballer des MTV München gegen den VCO Kempfenhausen II und den TSV Hauzenberg unbedingt punkten.

Die 1:3 Niederlage gegen den TSV Friedberg II vor zwei Wochen schmerzt den MTV München immer noch. Doch nun gilt es sich auf die zwei kommenden Spiele, am Samstag im heimischen MTV-Dome gegen den VCO Kempfenhausen II und am Sonntag beim TSV Hauzenberg, zu konzentrieren. Dabei wollen die Münchner endlich an die guten Leistungen aus der Vorbereitung anknüpfen und möglichst zwei Siege einfahren.
Das vermeintlich leichtere Spiel steht dabei schon am Samstag Abend im MTV-Dome an. In der Partie gegen die zweite Mannschaft des Jugendinternats am Starnberger See erwartet den MTV eine junge, unerfahrene Mannschaft, die befreit von jedem Druck aufspielen kann. Deshalb sollten die Münchner von Anfang den Gegner ernst nehmen und hoch konzentriert die Aufgabe angehen. Dann dürften auch den ersten zwei Punkten nichts im weg stehen.
Schwieriger wird es für den MTV allerdings am Sonntag, denn dann muss man die lange Reise in den Westen Bayerns zum TSV Hauzenberg antreten. Dort wartet eine erfahrene eingespielte Mannschaft auf die Münchner, die alles daran setzen will vor ihren zahlreichen Zuschauern die Auftaktpleite gegen den Aufsteiger SSV Bobingen vergessen zu machen.
„Das wird kein leichtes Wochenende für uns“, meint MTV-Trainer Stefan Debus, „aber wir wollen zwei Siege holen, um wieder Anschluss zu finden.“
Die Münchner haben in den letzten zwei Wochen hart an sich gearbeitet und versucht die Fehler aus dem Friedberg Spiel wett zu machen. Nachdem verlängerten Wiesnwochenende konnten jedoch einige Spieler nicht voll trainieren. Sie sollten aber pünktlich am Wochenende wieder fit sein, wenn es heißt, Wiedergutmachung für die Niederlage aus dem ersten Spiel zu leisten.
(Autor: Johannes Rieger)


Übersicht

29.06.Fünfsatz-Niederlage der DVV-Männer zum Abschluss
Die DVV-Männer haben die World League 2014 mit einer äußerst kämpferischen Leistung und einer unglücklichen Fünfsatz-Niederlage abgeschlossen: In Koshigaya/JPN unterlag das deutsche Team dem Gastgeber mit 2:3 (22-25, 22-25, 25-14, 25-23, 15-17) und beendete die World League mit einer Bilanz von fünf Siegen und sieben Niederlagen auf dem dritten Platz in der Gruppe.
28.06.3:0 in Japan - Heynen staunt über seine Jungs
Dieser Auftritt konnte sich sehen lassen! Deutschlands Volleyballer haben am Sonnabendnachmittag (Ortszeit) das vorletzte Weltliga-Spiel in Koshigaya gegen Gastgeber Japan 3:0 (25:16, 25:17, 29:27) gewonnen. Die ersatzgeschwächte Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen zeigte vor 1500 Zuschauern dabei zweieinhalb Sätze eine sehr gute Leistung, ehe es im dritten Durchgang doch noch eng wurde und erst der vierte Matchball mit einem Block verwandelt wurde.
22.06.Erneute 0:3-Niederlage gegen Argentinien
Die DVV-Männer haben auch die zweite World League-Partie in Berlin gegen den Weltranglisten-7. Argentinien 0:3 verloren: Mit 16-25, 19-25, 21-25 gingen die Sätze vor 1.200 Zuschauern deutlich an den Gast, der damit nach Punkten (23) erneut mit Tabellenführer Frankreich (ein Spiel weniger) gleichzog. Die deutsche Mannschaft rangiert mit zehn Zählern auf Rang drei.
07.06.Klare Niederlage gegen Frankreich in World League
Die DVV-Männer haben im fünften Spiel der diesjährigen World League ihre zweite Niederlage kassiert: In Stuttgart unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen vor 2.500 Zuschauern Tabellenführer Frankreich mit 0:3 (19-25, 16-25, 22-25). Damit stockten die weiterhin ungeschlagenen Franzosen ihr Punktekonto auf 14 Punkte auf, die deutsche Mannschaft hat weiterhin 7 Punkte auf dem Konto. Am 8. Juni (19.00 Uhr) treffen beide Teams ein zweites Mal aufeinander.
24.05.Erfolgreicher „Doppelpack“ für DVV-Männer – 3:2 gegen Japan
Fast perfekter Auftakt für die DVV-Männer in die diesjährige World League: Der Weltranglisten-10. Deutschland gewann auch den zweiten Vergleich mit den sieben Positionen schwächer platzierten Japanern in der brose ARENA in Bamberg vor 1.150 Zuschauern. Am Ende hieß es 3:2 (25-23, 25-21, 27-29, 23-25, 15-9), tags zuvor hatten die DVV-Männer 3:0 gewonnen, und ist damit in Gruppe B mit fünf Zählern Tabellenführer nach dem ersten Wochenende.
24.05.Auftaktsieg für die DVV-Männer – 3:0 gegen Japan
Die DVV-Männer haben einen gelungenen Start in die World League 2014 gefeiert: In Bamberg bezwang die deutsche Mannschaft vor 1.500 Zuschauern Japan 3:0 (28-26, 25-19, 25-16) und sicherte sich somit die ersten drei Punkte. Punktbeste Spieler waren Christian Fromm (15), Jochen Schöps und Dirk Westphal (12) beim deutschen und Tatsuya Fukuzawa (15) beim japanischen Team. Es war der dritte Erfolg Deutschlands in Serie gegen die Japaner (zuletzt 2011 zwei Siege), für die Japaner setzte sich die Niederlagenserie fort.
05.07.DVV-Männer unterliegen Olympiasieger
Die DVV-Männer haben den ersten von zwei Vergleichen mit Olympiasieger Russland verloren, können aber immer noch die Qualifikation für die World League-Finalrunde schaffen: Vor 2.600 Zuschauern in der FRAPORT Arena in Frankfurt am Main unterlag die deutsche Mannschaft dem Olympiasieger nach einer 2:0-Satzführung mit 2:3 (25-21, 25-18, 22-25, 16-25, 7-15), kletterte durch den Punktgewinn aber auf Rang drei der Tabelle.
27.03.Heimspiele in Bremen und Frankfurt am Main
Zum zehnten Mal nimmt eine deutsche Männer-Nationalmannschaft an der World League, dem jährlichen Premium-Wettbewerb des Weltverbandes FIVB, teil. Nun steht fest, wo die zwei Heimspiel-Wochenenden ausgetragen werden: Zum kleinen „Jubiläum“ können sich Bremen auf Kuba (22./23. Juni) und Frankfurt am Main auf Olympiasieger Russland (5./6. Juli) freuen, zwei der weltbesten und attraktivsten Teams.
03.12.DVV-Männer gegen Weltspitze
Die Volleyball-Fans und die DVV-Männer können sich 2013 auf eine hoch interessante World League freuen: Der Olympia-Fünfte trifft in seiner Sechsergruppe auf Olympiasieger Russland, den Olympia-Dritten Italien, den Weltranglisten-Sechsten Kuba, Europameister Serbien und den Iran. Die Doppel-Heimspiele wird es gegen Russland und Kuba geben, dreimal muss die Mannschaft auswärts antreten.
25.11.Drei-Punkte-Wertung wird ab 2013/14 in allen Ligen eingeführt
Ab der Saison 2013/14 wird im deutschen Volleyball von der Bundesliga bis zur Kreisliga die Drei-Punkte-Wertung eingeführt. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Hauptausschuss des Deutschen Volleyball-Verbands (DVV) auf Antrag der Deutschen Volleyball-Liga (DVL).
 
MyVolley
Emailadresse:

Passwort:


Termine

TV-Tipps
momentan keine TV-Zeiten bekannt


Turnierkalender
08.11.2014: Dresden
MoMi Volleynacht


30.11.2014: Duisburg
32. Adventsturnier für Hobby-Mixed


06.12.2014: Göttingen
2. Göttinger Mixed Nikolaus-Turnier


06.12.2014: Schwetzingen
29. Nikolausturnier


maintained by Sven Claussen, © 1997 - 2014
e-mails to sven@volleyball-online.de