HalleBeachPark VolleyEventsServiceCommunityMyVolleyWir über unspowered by SPORTHOSTING
Sie befinden sich hier: Volleyball-Online > Beach > FIVB-World-TourMittwoch, 20.09.17

 Halle 
 Beach 
  Nationalteams 
  FIVB-World-Tour 
  CEV-Tour 
  DVV-Serie 
  DVV-Rangliste 
  LV-Turniere 
  Jugend 
  Behinderte 
  Beach-Links 
  News 
  Regeln 
  Geschichte 
  Beachforum 
  Pinnwand 
   
  Olympia 
  WM 
  EM 
  DM 
 Park Volley 
 Events 
 Service 
 Community 
 MyVolley 
 Wir über uns 

Weitere Links
BaWü Beach
WVV Beach

mehr Links



Beachserie des FIVB 2017

zur Serie des Vorjahres

Es wurden keine Turniere gefunden.

Nachrichten rund um die FIVB-World-Tour

Laboureur/Sude Dritte und beim Finale dabei

(Nachricht vom 28.08.2016, 22:10 Uhr )

Toller Erfolg für Chantal Laboureur/Julia Sude: Das DVV-Duo belegte beim Long Beach Grand Slam durch ein 2:0 (21-17, 21-16) gegen Katrin Holtwick/Ilka Semmler den dritten Platz und sicherte sich mit dem dritten Podestplatz in diesem Jahr - neben den Olympiasiegerinnen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst - zudem die Teilnahme am World Tour-Finale der besten zehn Teams in Toronto/CAN (13.-18. September).

Ludwig/Walkenhorst gehen mit 5980 Punkten als Erste in das Turnier in Toronto, Laboureur/Sude werden mit nunmehr 5440 Zählern als Zweite oder Dritte (wenn Walsh Jennings/Ross (USA) das Turnier in Long Beach gewinnen) an den Start gehen und um das Sieger-Preigeld von 100.000 US Dollar kämpfen. Auch Holtwick/Semmler und Karla Borger/Britta Büthe, die in Long Beach Fünfte wurden, wären qualifiziert gewesen, doch in Toronto sind maximal zwei Teams pro Nation erlaubt.

"Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr Gold, Silber und Bronze gewonnen zu haben und uns für Toronto qualifiziert zu haben. Es war ein harter Kampf gegen Katrin und Ilka, es war spannend bis zum Ende, aber wir haben nicht nachgelassen", sagte Laboureur. Für Platz drei kassierten Laboureur/Sude 640 Weltranglistenpunkte und 32.000 US Dollar Preisgeld, Holtwick/Semmler erhielten 560 Punkte und 24.000 US Dollar. Der Erfolg in Long Beach war kein Zufall, wie Laboureur mit einem Lächeln anmerkte: "Witzigerweise haben wir unsere letzte Trainingseinheit mit den US-Amerikanerinnen und den Spanierinnen gemacht - diese Teams sind alle auf dem Podium. Das Training kann nicht ganz so schlecht gewesen sein."

Imponierend ist die Entwicklung von Laboureur/Sude, die bereits in der Olympia-Qualifikation mit enormer Qualität und Konstanz auftrumpften und sich nun zum zweiten Mal in Folge mit der Teilnahme an dem Saisonabschluss-Turnier belohnen. 2015 belegten sie Rang neun (Ludwig/Walkenhorst wurden Zweite), 2016 ist der Anspruch sicherlich gewachsen.

Ergebnisse mit deutscher Beteiligung
Ross/Walsh Jennings USA [1] vs. Laboureur/Sude GER [5] 2-0 (21-17, 21-16)
Holtwick/Semmler GER [13] vs. Liliana/Elsa ESP [7] 1-2 (24-22, 16-21, 12-15)
Laboureur/Sude GER [5] vs. Holtwick/Semmler GER [13] 2-0 (21-16, 21-17)
(Autor: DVV)

Platz drei in Long Beach und damit auch für das World Tour-Finale qualifiziert: Julia Sude und Chantal Laboureur.
(28.08.2016 © FIVB)


Übersicht

26.08.Laura Ludwig und Kira Walkenhorst rocken den Rothenbaum
Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben ihren World Tour Titel verteidigt und in einem spannenden Finale die Brasilianerinnen Agatha/Duda mit 2:1 (21-17, 19-21, 15-10) besiegt. Für die Weltmeisterinnen & Olympiasiegerinnen ist es der zweite World Tour Final Sieg in Folge, nachdem sie letztes Jahr in Toronto ebenfalls Gold holten.
05.08.Keine Liebesgeschichte, aber eine Mega-Erfolgstory
Olympiasieger, (zweifacher) Europameister, (mehrfacher) Deutscher Meister, World Tour-Sieger und nun auch Weltmeister. Es gibt keinen Titel mehr, der in der imposanten Sammlung von Laura Ludwig und Kira Walkenhorst fehlt. Mit dem Gewinn der WM-Goldmedaille hat das deutsche Ausnahme-Duo erneut bewiesen: für solch eine Erfolgsstory muss man nicht die besten Freundinnen sein, aber an einem Strang ziehen.
04.08.Der letzte noch fehlende Titel
Die Olympiasiegerinnen von Rio, zweifachen Europameisterinnen und dreifachen Deutschen Meisterinnen greifen bei der Beach-WM in Wien nach dem einen noch fehlenden Titel in ihrer jetzt schon beispiellosen Karriere! Laura Ludwig/Kira Walkenhorst stehen im Finale (5. August um 14.30 Uhr) und treffen dort auf die US-Girls Fendrick/Ross.
22.09.Ludwig/Walkenhorst überall oben
Die nationale wie auch internationale Beach-Volleyball Saison 2016 ist beendet und brachte für den Deutschen Volleyball-Verband herausragende Ergebnisse. Dies ist natürlich vor allem auf Laura Ludwig/Kira Walkenhorst zurückzuführen, die ein phantastisches Jahr mit sensationellen Erfolgen verbuchten.
18.09.Ludwig/Walkenhorst krönen Saison
Laura Ludwig/Kira Walkenhorst haben ihre überragende Saison mit dem Sieg beim World Tour Final gekrönt: In Toronto siegten die Olympiasiegerinnen 2:0 (21-18, 21-16) gegen die Schweizerinnen Heidrich/Zumkehr, revanchierten sich damit für das 1:2 in der Vorrunde und kassierten dafür das Rekordpreisgeld von 100.000 US Dollar Preisgeld. Das weltbeste Team stand 2016 zum achten Male im Finale eines großen Turniers und gewann zum achten Mal.
17.09.Ludwig/Walkenhorst im FINALE
Die Olympiasiegerinnen, Europameisterinnen, mehrfache Turniersiegerinnen auf der World Tour und Deutschen Meisterinnen streben auch den letzten Titel des Jahres an: Laura Ludwig/Kira Walkenhorst stehen beim World Tour Final in Toronto/CAN nach einem 2:0 (21-19, 21-19) gegen die Olympia-Vierten Larissa/Talita (BRA) im Finale und treffen dort auf die Schweizerinnen Heidrich/Zumkehr (18.9. um 18.15 Uhr, live auf Eurosport). 50.000 US Dollar Preisgeld sind bereits sicher, der Turniersieg brächte 100.000 US Dollar.
28.08.Laboureur/Sude Dritte und beim Finale dabei
Toller Erfolg für Chantal Laboureur/Julia Sude: Das DVV-Duo belegte beim Long Beach Grand Slam durch ein 2:0 (21-17, 21-16) gegen Katrin Holtwick/Ilka Semmler den dritten Platz und sicherte sich mit dem dritten Podestplatz in diesem Jahr - neben den Olympiasiegerinnen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst - zudem die Teilnahme am World Tour-Finale der besten zehn Teams in Toronto/CAN (13.-18. September).
23.08.Neun DVV-Duos am Start
Neun deutsche Duos wollen den olympischen Schwung von Laura Ludwig/Kira Walkenhorst mitnehmen und beim Long Beach Grand Slam/USA (23. bis 28. August) gute Ergebnisse erzielen. Die Olympiasiegerinnen selber sind nicht am Start, die Olympia-Neunten Karla Borger/Britta Büthe dagegen schon.
23.08.Let's go to Long Beach
Alle Beachvolleyball-Fans reden von dem Gold-Coup des deutschen Nationalteams Laura Ludwig und Kira Walkenhorst bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Auch Katrin Holtwick und Ilka Semmler freuen sich über den Erfolg ihrer Freundinnen, konnten das Finale aber leider nur bedingt verfolgen, da sie bereits unterwegs waren zum nächsten Stop der World Tour. Seit Mitte vergangener Woche sind sie schon in Long Beach.
27.09.Zweimal Platz fünf für DVV-Duos in Sao Paulo
Beim Grand Slam in Sao Paulo ist kein deutsches Duo mehr dabei, wenn es um die Medaillen geht. Als letztes schieden Sebastian Dolliner/Marcus Popp und Lara Ludwig/Julia Sude aus, die im Viertelfinale scheiterten und somit Fünfte wurden. „Schade! Der fünfte Platz ist gut, aber wir sind traurig, dass wir nicht weiter zocken dürfen. Nach den ersten zwei Spielen heute sind wir eigentlich sehr gut reingekommen!“ übermittelte Ludwig.
25.09.Guter Auftakt für deutsche Teams in Sao Paulo
Acht Siege aus elf Partien – die deutsche Bilanz des ersten Hauptfeldtages beim Grand Slam in Sao Paulo kann sich sehen lassen. Vor allem die Bilanz der deutschen Frauen-Teams ist hervorragend, Katrin Holtwick/Ilka Semmler, Karla Borger/Britta Büthe und Laura Ludwig/Julia Sude gewannen jeweils ihre zwei ersten Spiele und stehen damit vorzeitig in der Ko-Runde.
03.08.Erdmann/Matysik werden Fünfte
Wie im Frauen-Turnier findet auch die Männer-Entscheidung beim beim Grand Slam in Klagenfurt ohne deutsche Beteiligung statt, enttäuscht hat das DVV-Trio aber keineswegs: Jonathan Erdmann/Kay Matysik belegten nach einem 0:2 (17-21, 18-21) im Viertelfinale gegen Alison/Bruno Schmidt (BRA) den fünften Platz, für den sie 480 Weltranglistenpunkte und 17.000 US Dollar erhielten. Alexander Walkenhorst/Stefan Windscheif und Markus Böckermann/Mischa Urbatzka belegten Platz neun, für den es 360 Weltranglistenpunkte und 11.000 US Dollar gibt.
02.08.Die Formkurve zeigt weiter nach oben
Es läuft: Schon wieder hat sich das Nationalteam Karla Borger/Britta Büthe bei einem FIVB Grand Slam eine einstellige Platzierung erarbeitet. Erst nach einer knappen 0:2-Niederlage gegen die Italienerinnen Marta Menegatti/Viktoria Orsi-Toth (19:21, 17:21) war Schluss beim Kultturnier in Klagenfurt, bei dem der Center Court direkt am Ufer des Wörthersees steht und jedes Jahr mit einer unglaublichen Kulisse auf die Weltstars aufwartet.
01.08.Männer-Trio in Klagenfurt in Ko-Phase
Halbfinale verpasst, aber zweimal der starke fünfte Platz für Laura Ludwig/Julia Sude und Karla Borger/Britta Büthe beim Grand Slam in Klagenfurt: Die zwei letzten deutschen Frauen-Duos scheiterten in ihren Viertelfinal-Begegnungen an Teams aus Italien und Brasilien und mussten sich am Ende mit 480 Weltranglistenpunkten und 17.000 US Dollar zufrieden geben. Das Männer-Turnier ist aber noch in vollem Gang, denn alle drei DVV-Duos stehen im Achtelfinale, in dem es auch zu einem direkten Duell kommt.
01.08.Platz neun beim Kultturnier in Klagenfurt
Die einstellige Platzierung steht zu Buche, aber ein wenig Enttäuschung wirkt im Hintergrund auch mit. Katrin Holtwick und Ilka Semmler haben beim Grand Slam am Wörthersee im österreichischen Klagenfurt Rang neun erreicht. In der zweiten K.o.-Runde mussten sie sich am Freitagmorgen im deutsch-deutschen Duell Laura Ludwig und Julia Sude mit 0:2 (20:22, 17:21) geschlagen geben, nehmen aber von dem Turnier der ranghöchsten Serie des Weltverbandes 360 Weltranglistenpunkte sowie 11.000 US-Dollar Preisgeld mit nach Hause.
01.08.Zwei DVV-Duos in Klagenfurt im Viertelfinale
Starker Auftritt des deutschen Frauen-Trios beim Grand Slam in Klagenfurt: Mit Laura Ludwig/Julia Sude und Karla Borger/Britta Büthe stehen zwei Nationalteams im Viertelfinale und benötigen nur noch einen Sieg, um abermals um die Medaillen zu kämpfen. Katrin Holtwick/Ilka Semmler mussten sich mit Platz neun begnügen, da sie im direkten Duell mit Ludwig/Sude in zwei Sätzen den Kürzeren zogen.
01.08.Deutsches Duell um Viertelfinal-Einzug
Drei deutsche Frauen-Duos stehen beim Grand Slam in Klagenfurt im Achtelfinale, eines wird sicher in das Viertelfinale einziehen! Denn im Achtelfinale kommt es zum Duell zwischen Katrin Holtwick/Ilka Semmler und Laura Ludwig/Julia Sude. Karla Borger/Britta Büthe haben es auch nicht angenehmer getroffen, sie treffen in ihrem Achtelfinale auf die Long Beach-Siegerinnen Kerri Walsh/April Ross (USA).
31.07.Drei „Gruppenfinals“ für Frauen-Duos in Klagenfurt
Es geht spannend zu beim Grand Slam in Klagenfurt/AUT: Die drei deutschen Frauen-Duos im Hauptfeld haben in ihrem dritten Gruppenspiel allesamt „Finals“, denn es geht um den Gruppensieg bzw. um den Verbleib im Turnier. Nach dem Scheitern von Sebastian Dollinger/Lars Flüggen in der Qualifikation geht ab dem 31. Juli ein deutsches Männer-Trio in das Hauptfeld an den Start.
30.07.Klagenfurt: Enttäuschung bei Köhler/Schumacher
Jana Köhler und Anni Schumacher sind beim FIVB Grand Slam im österreichischen Klagenfurt knapp mit einem 21:18, 22:24, 17:19 gegen Mashkova/Tsimbalova (KAZ) in der Qualifikation zum Hauptfeld gescheitert. „Wir sind natürlich sehr enttäuscht, wollten wir doch bei unserem ersten gemeinsamen Grand Slam mehr als nur ein Spiel zeigen dürfen“, resümiert Jana Köhler.
29.07.Acht Duos in Klagenfurt
Der Grand Slam-Marathon findet in dieser Woche sein vorläufiges Ende und seinen vorläufigen Höhepunkt: vom 29. Juli bis 3. August baggern die weltbesten Teams beim Grand Slam in Klagenfurt/AUT um Weltranglistenpunkte und Preisgeld, es ist der vierte Grand Slam in Serie. Nach den starken Vorstellungen der deutschen Teams in Gstaad/SUI, Den Haag/NED und Long Beach/USA wollen acht deutsche Duos auch beim allseits beliebten Beach-Höhepunkt in Kärnten vorne landen.
 
MyVolley
Emailadresse:

Passwort:


Termine

TV-Tipps
momentan keine TV-Zeiten bekannt


Turnierkalender
23.09.2017: Fellbach
Meckatzer-Löwenbräu-Cup (Oberliga & Landesliga)


23.09.2017: Fellbach
Meckatzer-Löwenbräu-Cup (Oberliga & Landesliga)


23.09.2017: Neutraubling
Herbstcup


23.09.2017: Putzbrunn
Saison-Vorbereitungsturnier


maintained by Sven Claussen, © 1997 - 2017
e-mails to sven@volleyball-online.de