HalleBeachEventsServiceCommunityMyVolleyWir über unspowered by SPORTHOSTING
Sie befinden sich hier: Volleyball-Online > Beach > BeachMontag, 22.01.18

 Halle 
 Beach 
  Nationalteams 
  FIVB-World-Tour 
  CEV-Tour 
  DVV-Serie 
  DVV-Rangliste 
  LV-Turniere 
  Jugend 
  Behinderte 
  Beach-Links 
  News 
  Regeln 
  Geschichte 
   
  Olympia 
  WM 
  EM 
  DM 
 Events 
 Service 
 Community 
 MyVolley 
 Wir über uns 

Weitere Links
BaWü Beach
WVV Beach

mehr Links



Beach-Nachrichten

Ludwig will siebte EM-Medaille

(Nachricht vom 07.06.2014, 06:55 Uhr )

Sensationelle sechs EM-Medaillen hat Laura Ludwig in ihrer Karriere bereits gewonnen, bei der Beach-EM in Cagliari/ITA soll es die siebte werden. Für die drei anderen deutschen Teams, die noch im Turnier sind, wäre eine EM-Medaille dagegen Premiere.

Zweimal Gold (2008, 2010), zweimal Silber (2007, 2009) und zweimal Bronze (2011, 2013): Das ist die beeindruckende Bilanz von Laura Ludwig bei Beach-Volleyball Europameisterschaften. Damit ist sie die erfolgreichste Beach-Volleyballerin Europas. Lediglich 2012 ging die Abwehrspielerin leer aus. Die ersten fünf Medaillen grub sie mit Ex-Partnerin Sara Goller aus dem Sand, 2013 folgte die Premiere mit Walkenhorst. Die EM-Titel gewann Ludwig jeweils in Deutschland (Hamburg, Berlin), eine Goldmedaille auf Sardinien wäre also trotz allem eine Premiere. „Wir freuen uns tierisch aufs Halbfinale. Morgen gegen die Schweizer wollen wir richtig Gas geben. Da wollen wir noch eine Schippe drauflegen“, so die Medaillensammlerin, die als Favoriten gegen Goricanec/Hüberli in den Sand gehen.

Eine Medaillen-Premiere wäre es definitiv für Victoria Bieneck/Julia Großner. Zwar gewann Bieneck im Nachwuchs-Bereich diverse Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften, aber bei den Senioren wäre es das erste Mal. Zwei Chancen bieten sich den Siegerinnen der World Tour von Anapa/RUS, im Halbfinale warten die starken Niederländerinnen Meppelink/van Iersel.

Einen Schritt weiter hinten sind die zwei Männer-Duos Alexander Walkenhorst/Stefan Windscheif und Lars Flüggen/Sebastian Fuchs. Beide stehen im Viertelfinale, beide bekommen es mit richtig „dicken“ Brocken zu tun (Herrera/Gavira (ESP) und Samoilovs/Smedins (LAT), beide wollen die Revanche für die Dreisatzniederlagen in der Gruppenphase.


Ansetzungen
11:30 1 Ludwig-Walkenhorst GER [1] - Goricanec-Hüberli SUI [21]
12:30 1 Meppelink-Van Iersel NED [6] - Bieneck-Großner GER [12]
14:30 1 Samoilovs-Smedins, J. LAT [1] - Fuchs-Flüggen GER [16]
15:30 1 Walkenhorst-Windscheif GER [13] - Herrera-Gavira ESP [4]
(Autor: DVV)

Den Ball und die Medaille fest im Blick: Laura Ludwig.
(06.06.2014 © CEV)


Anfrage SELECT * FROM dvvbeach.dvv_ergebnisse WHERE turnierid='902' ORDER BY punkte DESC, id scheitert.